11093_jeep_.jpg 11013_mg_td_gelb.jpg 11054_vespa_px_200.jpg
Mitglied im Logo ÖMVV
Steirische
Olditimerfreunde
Letzte Aktualisierung: 10.03.2019

Besucher seit 25.8.2013: 57861

feier2Jeder Verein wird nur einmal 25 Jahre alt. Deshalb erging meine Bitte an den Vorstand bereits im Sommer 2014, sich Gedanken über eine zu unserem Jubiläum würdige Feier zu machen. Der größte Teil der Planung - und der Arbeit wurde von unseren Vorstandsmitgliedern Christine und Herbert Schinnerl geleistet.

Allein die passende (auf Neudeutsch) Location zu finden war eine Herausforderung. Doch das Gute liegt manchmal so nah, nämlich im Wohnort von Christine und Herbert Schinnerl: Das VAZ Fernitz bot  ein wunderschönes Ambiente, ein perfektes Catering, durchgeführt vom “Kirchenwirt” Ewald Lampl und ausreichend Platz für unsere Oldtimer, die selbstverständlich herausgeputzt und poliert präsentiert wurden. Nicht zu vergessen die technischen Möglichkeiten, die Bühne und das Entgegenkommen der Gemeinde Fernitz.

Aus gutem Grund wurde das Programm bis zur letzten Darbietung nicht verraten:

feier1Der offizielle Teil begann nach dem Sektempfang pünktlich um 12:00 Uhr und wurde bewusst kurz gehalten: Ein knapp 10 minütiges Promotion Video zeigte einige Highlights der letzten 25 Jahre STOF- Geschichte. Das Video, produziert  von Herrn Martin Stelzl,   wurde erst wenige Minuten vor der Feier fertiggestellt. Nach der offiziellen Begrüßung bat ich unseren Ehrenpräsident Peter Riess einige Worte an die Teilnehmerinnen und Teinehmer zu richten. Peter begeisterte (immer noch) das Publikum und rief die Clubmitbegründer Franz Grossauer und Dr. Hans Jud auf die Bühne. Danach erfolgte eine kurze  Ansprache des STOF- Präsidenten an das 145 Personen zählende Publikum.

Als Ehrengäste durften wir Frau Herta Gsellmann, die Gattin unseres vor 3 Jahren leider verstorbenen ersten Präsidenten und Vereinsgründer Josef Gsellmann und Herrn Kurt Lorenz, unseren tapferen Motorradfahrer aus Korneuburg begrüßen.

Danach folgte eine halbstündige Bühnenshow vom fantastischen Zauberkünstler (und Schwiegermutterschreck)  Christoph Kulmer. 

Das  Buffet vom Kirchenwirt Ewald Lampl war ein Genuss sondergleichen. Wie wir alle (mitunter auch leidvoll) wissen, leistet die Gastronomie bei allen unseren Veranstaltungen einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen. Hier gibt es für Herrn Lampl und seinem Team eine römische Eins.

Bis 16:00 Uhr begeisterte der Magier die STOF Mitglieder an den Tischen, parallel dazu erhielt jedes anwesende STOF- Mitglied eine edle Medaille.

Der letzte Programmpunkt war eine faszinierende Darbietung der “Line Dance” Formation “PipeLiners”.

Unbestätigten Gerüchten zur Folge verließen die letzten STOF’ler/innen erst spät in der Nacht das Veranstaltungszentrum.