11077_hillman.jpg 11053_mg_a.jpg 11081_bristol_409.jpg
Mitglied im Logo ÖMVV
Steirische
Olditimerfreunde
Letzte Aktualisierung: 20.01.2019

Besucher seit 25.8.2013: 55357

fruehjahrsfahrt1Bereits sehr früh im Jahr, am 13. April, standen unsere Oldtimer- Fahrzeuge, ausgewintert, abgeschmiert und aufpoliert, bereit zur ersten Ausfahrt im Jahr. Diesmal war die Strecke etwas weiter, wir fuhren über die Riesstraße, über einige Abzweigungen und Abkürzungen durch die Oststeiermark (Römerweg bei Höf-Präbach, Gleisdorf, Pischelsdorf, Gersdorf, Großsteinbach, Blumau) in das Burgenland. Bei der Grenze zwischen der Steiermark und dem Burgenland war auch die einzige kritische Abzweigung, die von einigen Freunden übersehen wurde. Schlussendlich aber kamen alle 53 Fahrzeuge in Gerersdorf bei Güssing an.  Zwar war diese erste Etappe mit fast 90 Kilometer relativ lang, dafür waren keine größeren Erhebungen zu überwinden.

Highlight war der Besuch des Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf .
„Die 32 Objekte, zumeist strohgedeckte uralte Wohn- und Wirtschaftsgebäude, beherbergen eine Fülle von bodenständigen Gebrauchsgegenständen und bäuerliche Gerätschaften, die einen umfassenden Einblick in die pannonische Kultur des 18. und 19. Jahrhunderts gewähren.“

Weitere Information: www.freilichtmuseum-gerersdorf.at

Die zweite Etappe war etwas kürzer, wir fuhren über das schöne Heutal und kamen bei Rudersdorf zurück in die Steiermark. Ziel war nach 32 Kilometer der Gasthof KRAXNER in Hatzendorf. Wie bereits vor 2 Jahren wurden wir beim Gasthof Kraxner bestens bewirtet. Obwohl wir Sonntag mittags nicht die einzige Gruppe waren, gibt es sowohl für die Menüs als auch die Bedienung eine EINS.

Auf dem Heimweg kehrte eine Gruppe noch beim DOKL in Hofstätten bei Gleisdorf ein.

fruehjahrsfahrt2Die Fahrtleitung hatte Herbert Schinnerl (Idee, Organisation  und das Schätzspiel) und Rudolf Nuster (Fahrtstrecke, Roadbook und Organisation) inne.

Eine weitere Neuerung, nämlich eine Übersichtskarte gab es beim „Roadbook“.

Das Schätzspiel: Die Anzahl der „Ostereier“ im Glas betrug 111. Die Schätzungen reichten von 25 bis 238.  Die Gewinner waren Gerald Wolf (111), gefolgt von Klaus Neumann (107), Wolfgang Faber und Ernst Pascher (je 105) und Mario Walter (102).