11073_citroen_c11.jpg 11068_swift.jpg 11087_giulia_.jpg
Mitglied im Logo ÖMVV
Steirische
Olditimerfreunde
Letzte Aktualisierung: 20.01.2019

Besucher seit 25.8.2013: 55357

Auch heuer hat unser Fahrtenleiter Hans Hirschberger wieder einen schönen Oldtimerurlaub geplant. Diesmal ging es nach Ungarn in den Ort “Csepreg“.


Leider mußten wir die Fahrt ohne Hans (er war krankheitshalber verhindert) machen. Da hat DI. Dieter Lindpointer das Ruder in die Hand genommen und so konnten wir die Reise beginnen. Es ging über Faßlberg, Richtung Hartberg, wo wir beim Kirchenwirt in St. Johann eine Kaffeepause hatten. Unser nächstes Ziel war Bernstein. Da besichtigten wir ein interessantes Museum mit einen Stollenbau. Für die Damen gab es viele schöne Schmuckstücke. Nach dem Mittagessen fuhren wir über Lockenhaus, zum Grenzübergang nach Rattersdorf und weiter nach Csepreg zum Hotel „Öreg Malom”, übersetzt “ Alte Mühle“. Dort angekommen waren wir von der schönen Anlage begeistert.Wir wurden sehr freundlich aufgenommen und in wunderschönen Zimmern untergebracht.
Der zweite Tag ist WAR wie immer „autofrei“. Das Wetter ließ zu wünschen übrig, es regnete in Strömen, trotzdem fuhren wir mit dem Bus nach Oberpullendorf, wo schon die Draisinen auf uns warteten. Nach dem Willkommenstrunk, mußten wir die Fahrt leider absagen, da der Regen nicht aufhörte. Es war sehr schade! Weiter ging es zum Mittagessen nach Stoob, anschließend zur Weinverkostung nach Horitschon. Da konnten wir die burgenländischen Rotweine PROBIEREN. Im Hotel angekommen ging es zu einem guten Abendessen mit Live Musik. Einige saßen noch lange zusammen und ließen den Tag Revue passieren.
Am dritten Tag fuhren wir mit unseren Oldtimer Fahrzeugen über Pamhagen nach Apetlon. Wo es mit einer Pferdekutsche in das Naturschutzgebiet „Lange Lacke“ ging. Es regnete nicht mehr, trotzdem war es sehr kalt. Nach der Rückkehr konnten wir unseren Hunger bei einem tollen Grillbuffet stillen. Die Weiterfahrt brachte uns über Podersdorf, Neusiedl nach Oggau zu Kaffee und Kuchen. Die Heimfahrt legten wir über St.Margarethen, Siegendorf , Klingenbach zum Hotel zurück. Wir kamen mit vielen wunderschönen Eindrücken an.
Am Sonntag machten wir uns bereit zur Heimfahrt. Bei einigen unserer Vehikel musste noch Ölstand und Benzin kontrolliert werden und ab ging es in Richtung Köszeg, Rattersdorf über den höchsten Berg Burgenlandes, den Geschriebenstein, wo wir eine kurze Rast machten. Weiter nach Güssing, wo unser Fahrtenleiter Hans ein Ritteressen mit Minnesänger organisiert hat. Auf der Burg angekommen ging es in den Weinkeller zur Verkostung mit ein paar Schmankerln. Nach dem Ritteressen konnten noch einige von unseren Freunden, ihre Schauspielkunst unter Beweis stellen. Es war wirklich ein toller Abschluss unseres Urlaubes. So kamen wir alle ohne Pannen zu Hause an.
Ich möchte mich noch für die tolle Planung dieses Urlaubes, bei Hans Hirschberger und Dieter Lindpointner bedanken.